Für die Ermittlung der Immobilienwerte setzen wir das Produkt AVM (Automated Valuation Model) der Fa. Sprengnetter ein, einem Marktführer für Immobillenkennzahlen im deutschsprachigen Raum.

Bei der Aktualisierung von Immobilienwerten wird vereinzelt eine Wertveränderung entgegen dem Markttrend ausgewiesen. In der Regel liegt dies daran, dass das automatische Bewertungssystem mit immer mehr und immer neuen, aktuellen Daten gespeist wird. Das ist wichtig, um den am Markt vorhandenen Trend korrekt wiederzugeben und darüber hinaus die Schätzung immer weiter zu optimieren.

Sprengnetter entwickelt permanent die im Hintergrund verwendeten statistischen Modelle weiter bzw. ergänzt die vorhandenen um neue. In diesem Zug ändert sich folgerichtig der Schätzwert. In mehr als 99 Prozent, also nahezu fast allen Fällen, bewegen sich die Wertänderungen in einer zu erwartenden Bandbreite. Nur in äußerst seltenen Ausnahmefällen treten größere Sprünge auf. Dies ist dann in der Regel auf eine Verbesserung der vorhandenen Datengrundlage und damit einer Verbesserung der Schätzung zurückzuführen. Das Hinzuführen neuer Daten verbessert die Schätzung und kann dann im Einzelfall auch zu dem Trend entgegen laufenden Ergebnissen führen.

War diese Antwort hilfreich für dich?