Die Grundsteuer wird in Ihrer Nebenkostenabrechnung nur dann ausgewiesen, sofern Sie diese zuvor in der "Buchhaltung" als Ausgabe hinzugefügt haben. Sollten Sie dies versäumt haben, können Sie noch während der Erstellung der Nebenkostenabrechnung eine Grundsteuer als Ausgabe anlegen. 

Klicken Sie dazu in der horizontalen Navigationsleiste auf "Buchhaltung". Unter "Einnahmen/Ausgaben" erstellen Sie dann eine "Neue Ausgabe".  Klicken Sie auf "Sonstige" und geben Sie als Zweck "Grundsteuer" an. Achten Sie darauf, dass "Umlagefähig" ausgewählt ist. Anschließend lässt sich der Abrechnungsprozess für die Nebenkosten problemlos fortsetzen.

War diese Antwort hilfreich für dich?